Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften und der G.A. Universität zu Göttingen

Cover
Dieterichschen Buchhandlung, 1872
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 207 - Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften und der GA Universität zu Göttingen.
Seite 194 - Untersuchung eines Problems der Variationsrechnung in welchem das Problem der Mechanik enthalten ist.
Seite 180 - Die handschriftlichen Werke, welche den Preis erhalten haben, gehen in das Eigenthum der Stiftung für diejenige Zeit über, in welcher dasselbe den Verfassern und deren Erben gesetzlich zustehen würde. Der Verwaltungsrath wird dieselben einem Verleger gegen einen Ehrensold überlassen , oder wenn sich ein solcher nicht findet, auf Kosten der Stiftung drucken lassen, und in diesem letztern Falle den Vertrieb einer zuverlässigen und thätigen Buchhandlung übertragen.
Seite 178 - Gold, die bereits gedruckten aber, welche Eigenthum. des Verfassers bleiben, oder über welche als sein Eigenthum er bereits verfügt hat, die Hälfte des Preises mit 500 Thalern Gold empfangen. Wenn keine preiswürdigen Schriften der bezeichneten Art vorhanden sind, so darf der dritte...
Seite 177 - Stoffs bleibt den Bewerbern nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen überlassen. Vorzugsweise verlangt der Stifter für denselben ein deutsch geschriebenes Geschichtsbuch, für welches sorgfältige und geprüfte Zusammenstellung der Thatsachen zur ersten, und Kunst der Darstellung zur zweiten Hauptbedingung gemacht wird.
Seite 179 - Aussenseite derselbe Sinnspruch sich findet, während inwendig Name, Stand und Wohnort des Verfassers angegeben sind. Die handschriftlichen "Werke, welche sich um den dritten Preis bewerben, können mit dem Namen des Verfassers versehen, oder ohne denselben eingesandt werden. Alle diese Schriften müssen im Lanfe des neunten Jahres vor dem 14.
Seite 197 - Eindrücken ähnlichen Vertiefungen zeigt, befindet sich jetzt im Reichsmuseum zu Stockholm. Sein Gewicht wird auf 50,000 Pfund geschätzt; das der beiden ändern grossen auf 20,000 und 9000 Pfund. Das Gesammtgewicht der übrigen kleineren beträgt 1484 Pfund. Zum Theil sind sie mit einem dunkeln trappähnlichen Gestein verwachsen, und die meisten kleineren haben die für Sammlungen leidige Eigenschaft, unter Sauerstoff-Absorption an der Luft zu einer aus rostigen Eisenkörnern bestehenden Masse...
Seite 181 - Auflage, welche ausschliesslich der Freiexemplare höchstens 1000 Exemplare stark sein darf, fällt dem verfügbaren Capitale zu, da der Verfasser den erhaltenen Preis als sein Honorar zu betrachten hat. Wenn indessen jener Ertrag ungewöhnlich...
Seite 144 - YOn wem und auf Veranlassung welcher bestimmten Aufgabe jedes einzelne der wesentlichen Principien der Mechanik zuerst aufgefunden und ausgesprochen, wann, durch wen und auf Veranlassung welcher ändern bestimmten Bedürfnisse oder Untersuchungen der ursprüngliche Ausdruck der Theoreme verändert, berichtigt oder früher vereinzelte zu einem allgemeineren Priucip zusammengezogen worden sind.
Seite 72 - Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit. Organ des Germanischen Museums. Neue Folge.

Bibliografische Informationen