Zeitschrift für die Alterthumswissenschaft, Band 1

Cover
C. W. Leske, 1834
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 859 - Ideen bei der Gesetzgebung. Denn nichts kann Schädlicheres und eines Philosophen Unwürdigeres gefunden werden, als die pöbelhafte Berufung auf vorgeblich widerstreitende Erfahrung, die doch gar nicht existiren würde, wenn jene Anstalten zu rechter Zeit nach den Ideen getroffen würden, und an deren Statt nicht rohe Begriffe eben darum, weil sie aus Erfahrung geschöpft worden, alle gute Absicht vereitelt hätten.
Seite 203 - Recherches pour servir à l'histoire de l'Egypte pendant la domination des Grecs et des Romains...
Seite 859 - Glückseligkeit, denn diese wird schon von selbst folgen) ist doch wenigstens eine notwendige Idee, die man nicht bloß im ersten Entwurfe einer Staatsverfassung, sondern auch bei allen Gesetzen zum Grunde legen muß...
Seite 523 - Medicinae Studiosos gebe es wol; auch Juris und Theologiae, ja selbst auch Philosophiae; wer aber auch vorzüglich auf Mathematik und dergleichen doctrinas pJiilosophicae facultatis sich legen wolle, sei dennoch als Theologus einzuschreiben. Ein Student der Philologie sei ihm in praxi noch nicht vorgekommen. Habe er nun die Absicht, was Gott abwenden wolle, ein Schulmeister zu werden, so müsse er ihn doch als Theologen einschreiben!
Seite 859 - Allein man würde besser tun, diesem Gedanken mehr nachzugehen, und ihn (wo der vortreffliche Mann uns ohne Hülfe läßt) durch neue Bemühungen in Licht zu stellen, als ihn, unter dem sehr elenden und schädlichen Verwände der Untunlichkeit, als unnütz bei Seite zu setzen.
Seite 695 - Honte à qui peut chanter pendant que Rome brûle, S'il n'a l'âme et la lyre et les yeux de Néron, Pendant que l'incendie en fleuve ardent circule Des temples aux palais, du Cirque au Panthéon!
Seite 859 - Brucker findet es lächerlich, daß der Philosoph behauptete, niemals würde ein Fürst wohl regieren, wenn er nicht der Ideen teilhaftig wäre.
Seite 351 - SI EX DVOBVS CIVIBVS ROMANIS NATOS AD VII ID IAN IMP M IVLIO PHILIPPO PIO FEL AVG III ET IMP M IVLIO PHILIPPO PIO FEL AVG II COS...
Seite 697 - Verrius) opinionein ñeque in hoc ñeque in aliis compluribus refutare minime necesse est, cum propositum habeam ex tanto librorum eius numero intermortua iam et sepulta verba atque ipso saepe confitente nullius usus aut auctoritatis praeterire, et reliqua quam brevissime redigere in libros admodum paucos...
Seite 549 - Lettre circulaire de PL Courier, sur les prétendues variantes du manuscrit de Florence communiquées à M.

Bibliografische Informationen