Familienunternehmen verstehen: Gründer, Gesellschafter und Generationen ; mit 5 Tabellen

Cover
Arist von Schlippe, Mohammed El Hachimi, Almute Nischak
Vandenhoeck & Ruprecht, 2008 - 296 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
English summary: "Family businesses are the archetype of all business activities. Since family businesses provide even today about 70 percent of all jobs in Germany, most people know these structures from their own experience," writes Jon Baumhauer, the chief executive of the family holding of the Merck Group, in his Preface to this volume. The special thing about family businesses is that the persons involved are simultaneously members of family and firm. These two systems overlap with their very different emotional and rational logic, and sometimes put their decisionmakers in situations that are impossible to solve and have the quality of true paradoxes. This circumstance is a great challenge to both the family and the company and sometimes exposes both to such unreasonable and untenable demands. The goal of this volume is to illuminate the interaction of family, shareholders and company from various perspectives and to ask questions that can help the reader to better understand the complexity with which the parties concerned are confronted. German Description: Familienunternehmen sind die Urform aller betrieblichen Aktivitaten. Nachdem Familienunternehmen auch heute noch etwa 70 Prozent aller Arbeitsplatze in Deutschland stellen, kennt die Mehrheit der Bevolkerung ihre Strukturen aus eigener Erfahrung, schreibt Jon Baumhauer, Vorstandsvorsitzender der Familienholding der Merck-Gruppe, in seinem Vorwort zu diesem Buch. Das Besondere an Familienunternehmen ist, dass die beteiligten Personen immer zugleich Mitglied in Familie und Unternehmen sind. Diese beiden Systeme uberschneiden sich mit ihren unterschiedlichen emotionalen und rationalen Logiken und stellen ihre Entscheidungstrager manchmal vor unlosbare Situationen, die die Qualitat von Paradoxien haben konnen. Diese Verbindung fordert Familie wie Unternehmen heraus und setzt sie zeitweise Zumutungen aus, die nicht immer leicht zu bewaltigen sind. Ziel des Buches ist es, das Zusammenwirken von Familie, Gesellschafterkreis und Unternehmen aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und Fragen aufzuwerfen, die helfen konnen, die Komplexitat, der sich die Betroffenen gegenubersehen, besser zu verstehen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Dynamiken zwischen Familie und Unternehmen Einführung und Zusammenfassung
17
Arist von Schlippe Almute Nischak und Mohammed El Hachimi Familienunternehmen verstehen
19
Langlebige Familienunternehmen
30
Das Familienunternehmen unter existenziellem Druck
42
Fritz B Simon Familienunternehmen als Risikofaktor
55
Markus Plate Geschwisterkonflikte in Familienunternehmen Strukturelle Konfliktlinien
65
Almute Nischak Leider nur ein Mädchen Genderaspekte bei der Nachfolge in Familienunternehmen
84
Cornelia Hennecke Enteignung und Eignung Kontextbedingungen in der DDR und Ostdeutschland und ihre Auswirkungen auf Familienunternehm...
93
Armin Pfannenschwarz Qualifikation von Unternehmensnachfolgern Plädoyer für eine Ausbildungs und Berufslaufbahn künftiger Unternehmer
163
Aus der Praxis Einführung und Zusammenfassung
179
Fundament und Kompass zugleich
181
RosmarieWelterEnderlin Versteckte Geschichten in Familienunternehmen
192
Eberhard Hauser und Dominik Bachmair Der Abschied des Patriarchen Der ZweiCoachesAnsatz in der Endphase eines Familienunternehmens
198
Ulrike Borst Psychische Störungen und Familienunternehmen Die Angst des Juniors vor der Nachfolge
210
Bernd LeMar Familienworkshops als Weg der Entwicklung einer Familienstrategie
223
Mohammed El Hachimi Familienunternehmen mit Migrationshintergrund
235

Einführung und Zusammenfassung
107
Rudolf Wimmer Das Selbst und Fremdbild von Familienunternehmen die besondere Produktivkraft dieser Differenz
108
Reinhart Nagel Strategieentwicklung in Familienunternehmen
115
Kernthema Nachfolge Einführung und Zusammenfassung
125
Franz Breuer Familiäre Tradition persönliche Ambition wirtschaftliche Situation Ambivalenzen der Nachfolge in Familienunternehmen
127
Christof Schmitz Keine Nachfolge alles klar?
139
Das wollen was man nicht will und doch wollen dass man es will Paradoxien und mögliche Lösungen
143
Nils Dreyer Nachfolge aus Perspektive der Organisation Die Organisation im Rahmen der Nachfolge mitdenken
151
Susanne Quistorp Perspektiven ein Familienunternehmen im Führungscoaching
249
Toni C Plonner Mütter in Familienunternehmen
266
Anhang Literatur
281
Die Autorinnen und Autoren
290
Stichwortregister
294
Back Cover
297
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen