Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit: Organ des Germanischen Museums

Cover
Franz Joseph Mone
Artistisch-literarische Anstalt des Germanischen Museums, 1871
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 17 - Die Lorcher Fälschungen. Ein neuer Versuch, das Entstehen der Lorcher Fabel zu erklären. Aus dem literarischen Nachlasse Friedrich Blumberger's zusammengestellt von Adalbert D unge 1.
Seite 57 - CHRISTIANVM : THE ORIGIN AND Gradual Development of the Dress of the Holy Ministry in the Church, as evidenced by Monuments both of Literature and of Art, from the Apostolic Age to the present time. By the Rev. Wharton B. Marriott, MA, FSA (sometime Fellow of Exeter College, Oxford, and Assistant-Master at Eton), Select Preacher in the University, and Preacher, by licence from the Bishop, in the...
Seite 195 - Zeitschrift für Ethnologie und ihre Hülfswissenschaften als Lehre vom Menschen in seinen Beziehungen zur Natur und zur Geschichte.
Seite 287 - Pf. — f. österreichische Geschichte. Herausg. von der zur Pflege vaterländischer Geschichte aufgestellten Commission der kaiserl. Akademie der Wissenschaften.
Seite 149 - Geschichte der Reichsstadt Wimpfen, des Ritterstifts St. Peter zu Wimpfen im Thal, des Dominicanerklosters und des Hospitals zum hl. Geist zu Wimpfen am Berg.
Seite 383 - Nachweisungen über die Sitten und das Betragen der Tübinger Studirenden während des 16. Jahrhunderts« Folgendes mitzutheilen: Beleidigung der Wächter ist mit 15 Tagen Carcer zu bestrafen.
Seite 221 - Mittheilungen der kk mährisch-schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde in Brunn.
Seite 163 - Dresden übergieng. 1873 hat ihn der Musikdirector Kade in Schwerin herausgegeben unter folgendem Titel: „Eine feste burgk ist vnser got. Der neu aufgefundene Luther-Codex vom Jahre 1530. Eine von dem grossen Reformator eigenhändig benutzte und ihm von dem Kursächsischen Kapellmeister Johann Walther verehrte handschriftliche Sammlung geistlicher Lieder und Tonsätze
Seite 325 - Vgl. Eduard Winkelmann, Jahrbücher der Deutschen Geschichte. Philipp von Schwaben und Otto IV. von Braunschweig l (1873) 235 f. 4•) Jedenfalls findet sich der Salzburger Erzbischof das erste Mal in einem A-pariBrief Innozenz
Seite 25 - Allgemeines Künstler-Lexikon. Unter Mitwirkung der namhaftesten Fachgelehrten des In- und Auslandes herausgegeben von Dr. Julius Meyer.

Bibliografische Informationen