Deutsche vierteljahrs Schrift, Ausgaben 15-16

Cover
J.G. Cotta, 1841
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 276 - Aber sonderliche Freude haben wir, wenn wir sehen, wie ritterlich sie schwänzen, den Schnabel wischen, und die Wehr stürzen, daß sie siegen und Ehre einlegen wider Korn und Malz. Wir wünschen ihnen Glück und Heil, daß sie allzumal an einen Zaunstecken gespießet wären.
Seite 235 - Vorteile, welche andern Nationen aus ihren großen Nationalhauptstädten erwachsen, ohne die damit verbundenen großen Übelstände; dadurch wird Deutschland der Vorteile des Zentralisationssystems teilhaftig, ohne der Segnungen des Föderativsystems verlustig zu werden. Zieht man die hier aufgezählten Wirkungen des Eisenbahnsystems in Erwägung, bringt man dabei noch in Anschlag, wie mächtig alle geistigen und politischen Vervollkommnungen auf die Förderung der materiellen Wohlfahrt wirken, so...
Seite 234 - ... von allen Seiten fremden Angriffen bloßgestellt und von der Natur nur kärglich mit Kommunikationsmitteln ausgestattet, bedarf keine so sehr künstlicher Mittel, um ihre Verteidigungskräfte zu konzentrieren und sie mit Schnelligkeit von einem Grenzpunkt nach dem andern zu werfen. Ohne Zentralpunkt für Wissenschaft, Kunst, Literatur und Bildung ist erleichterter und schneller Kommunikationsmittel die Kultur nirgends so bedürftig wie in Deutschland, werden die letztern in dieser Beziehung nirgends...
Seite 234 - Verkehrs ; denn es verbindet den Freund mit dem Freund, den Verwandten mit dem Verwandten ; -als Stärkungsmittel des Nationalgeistes ; denn es vernichtet die Übel der Kleinstädterei und des provinziellen Eigendünkels und Vorurteils ; - als ein fester Gürtel um die Lenden der deutschen Nation, der ihre Glieder zu einem streitbaren und kraftvollen Körper verbindet...
Seite 233 - Das Eisenbahnsystem und der Zollverein sind siamesische Zwillinge ; zu gleicher Zeit geboren, körperlich aneinander gewachsen, eines Geistes und Sinnes, unterstützen sie sich wechselseitig, streben sie nach einem und demselben großen Ziel, nach Vereinigung der deutschen Stämme zu einer großen und gebildeten, zu einer reichen, mächtigen und unantastbaren Nation.
Seite 305 - Bundesstaates und jenen der übrigen im deutschen Bunde vereinigten Staaten gegenseitig, und im ganzen Umfange des Bundes in der Art aufgehoben werden soll, daß die Herausgeber, Verleger und Schriftsteller eines Bundesstaates sich in jedem andern Bundesstaate des dort bestehenden Schutzes gegen den Nachdruck zu erfreuen haben werden.
Seite 18 - Gesezgeber des Nuzens halber, indem sie dabei eine natürliche Neigung des Menschen berücksichtigten, die Wifsbegierde und das Vergnügen am Wunderbaren und Unerhörten. — Es ist dem Philosophen unmöglich, das gemeine Volk anders zu regieren, als durch Aberglauben, und dieser kann ohne Fabeln und Wundergeschichten nicht seyn. Denn der Donnerkeil, die Aegide, der Dreizack, die Lampen, die Drachen, die Thyrsus Speere der Götter sind Fabeln, wie die ganze alte Götterlehre. Dies haben die Gründer...
Seite 318 - Artikel übereingekommen sind : Art. 1. Die Werke oder Produkte des menschlichen Geistes oder der Kunst, die in einem der contrahirenden Staaten veröffentlicht werden, bilden ein Eigenthum, welches den Verfassern oder Urhebern derselben zusteht, um es durch ihre ganze Lebenszeit zu gemessen oder darüber zu verfügen.
Seite 304 - Lieb und Freude. Wenn ich ihn nur habe, Laß ich alles gern, Folg an meinem Wanderstabe Treugesinnt nur meinem Herrn; Lasse still die Andern Breite, lichte, volle Straßen wandern. Wenn ich ihn nur habe, Schlaf...
Seite 235 - Eisenbahn system als ein Hauptmittel, die Arbeitsteilung und die Konföderation der produktiven Kräfte im nationalen Maßstab zu bewirken und die gewerbliche Produktion mit der landwirtschaftlichen, die Ausfuhr mit der Einfuhr ins Gleichgewicht zu stellen.

Bibliografische Informationen