Abbildungen der Seite
PDF

Herr Dr. Abr. Nager, Rabbiner der Synagogcngemeiude in Poluisch-Crone ,584).

- Dr. S. Nase her, Rabbiner und Prediger in Berlin (677).

- Dr. G. H. F. Nessel mann, Prof. an d. üniv. in Königsberg (374).

- Dr. John Nicholson in Pcnrith (England) (360).

- Dr. George Karcl Nie man, Leetor an der Missionsanstalt in Rot

terdam (547).

- Dr. Friedrieh Nippold, Professor d. Theol. in Heidelberg (594).

- Dr. Nicolau Nitzulescu in Bukarest (673).

- Dr. Thcod. Nöldeke, Prof. d. morgenl. Spr. in Kiel (453).

- J. Th. Nordling, Acad. Adjunctus in Upsala (523).

- Geo. Wilh. Nottebohm, Stud. phil. or. in Berlin (730).

- J. W. Nutt, M. A. Sublibrarian of the Bodlean library in Oxford (739).

- Jobannes Oberdick, Oberlehrer am Kathol. Gymn. in Glogau (628).

- Dr. G. F. O eh ler, Prof d. Theol. und Ephorus am evaiigxl. Seminar

in Tübingen (227).

- Dr. J. Olshausen, Geb. Ohcr-Rcgierungsrath in Berlin (3).

- Prof. Dr. Julius Oppert in Paris (602).
Conrad von Orelli, Prediger in Zürich (707).

- E. H. Palm er, B. A., Fellow of St. John's College in Cambridge (701).

- Keropi Patkanian, Professor an d. Univ. in St. Petersburg 56t).

- Dr. Joseph Perl es, Rabbiner und Prediger der israelitischen Gemeinde

in Posen (540).

- Dr. W. Pertsch, Bibliothekar in Gotha (328).

- Peshotunji Bahramji Sanjana, Dastur in Bombay (625\

- Dr. August Pctcrmann In Gotha (421).

- Dr. H. Petermann, Prof. an d. Univ. in Berlin (05).

- Dr. Petr, Prof. der alttcstamentl. Exegese an d. Univ. in Prag (388).

- Dr. Friedr. Wilh. Martin Philippi in Rostock (699).

- Rev. Geo. Philipps. D. D. President of Queens College in Cam

bridge (720).

- Dr. Anton Pohlmann, Professor der Theologie am Lycenm Hosianum

in Braunsberg (451).

- Reginald Stuart Poole, Depart. of Antiquities, Brit. Museum, in

London (576).

- Georg U. Pope, D. D., Head-master of the Grammar-school at Ootaca

mund (Ostindien) (649).

- Dr. A. F. Pott, Prof. d. allgein. Sprachwissenschaft in Halle (4). Georg Fr. Franz Praetorius in Berlin (685).

- Dr. Eugen Prym, z. Z. in Damascus (644).

- Ritter Alfous v. Questiaux, k. k. Vieekanzler und Dolmetsch in

Wien (513).

- Dr. Wilhelm Radioff, Prof. au der Bergsehule in Barnaul (West

Sibirien) (635).

- Dr. G. M. Redslob, Prof. d. bilil. Philologie an d. akadem. Gymnasium

in Hamburg (60).

- Dr. Lorenz Reinke, Domcapitular und Prof. in Münster (510).

- Dr. E. Renan, Mitglied des Instituts, in Paris (433).

- Licent. F. H. Reusch, Prof. d. kathol. Theol. in Bonn (529).

- Dr. E. Reuss, Prof. d. Theol. in Strassburg (21).

- Xaver Richter, königl. Stiftsvicar bei St. Cajetan, Prof. und Lehrer d.

hebr. Spr. an d. Gymnasium in München (250;.

- Dr. E. R i e h m , Prof. d. Theol. in Halle (612).

• Dr. E. Rödiger, Prof. d. morgenl. Spr. in Berlin (2).

- Dr. Joh. Roediger, in Berlin (743).

- R. Röhricht, Lic. d. Theologie, ord. Lehrer des Luisenstadtischen Real

schule in Berlin (6851

• Dr. August Rohling, Privatdocent in Münster (715;.

Herr Dr. E. Rost, Oberbibliothekar am East India Office in London (152).

- Dr. E. Eoth, Prof. an d. Univ. u. Oberbibliothekar in Tübingen (26).

- Dr. theol. Moritz Hothe, Pastor Primarius an d. St. Angarii - Kirche in

Bremen (629).

- Friedrich von Rougcmont, gewos. Staatsrath in Neufchatel (554).

- Dr. Ed. Sachau, Prof. an d. Univ. in Wien (660).

- Carl Sandreczki, Secretär der C. Chureh Miss. Society in Jeru

salem (559).

- Carl Sax, Kanzler und Dolmetscher des k. k. Gcneral-Consulats in Sera

jewo (583).

- Dr. A. F. von Sc hack, grosshcrzogl. mecklenburg.-schwerin. Legationsrath

u. Kammerherr, z. Z. in München (322).

- Ritter Ignaz von Sehäff er, Kanzleidirector des k. k. österr. General

consulates in London (372).

- Dr. E. Schcrdlin, Professor am Protestant. Gymnasium in Strass

burg (678).

- Dr. Ant. von Schiefner Esc, kais. russ. wirkl. Staatsrath und Aka

demiker in St. Petersburg (2871.

- Dr. Emil Schlagint weit in Ebern bei Bamberg (626).

- O. M. Freiherr von Sc hlcch ta-Wssehrd , k. k. Legationsrath u.

Director d. Orient. Akademie in Wien (272).

- Dr. Constantin Schlottmann, Prof. d. Theol. in Halle (346).

- Dr. Ch. Th. Schmidel, Rittergutsbesitzer auf Zuhmen u. Kötzschwit» bei

Leipzig (176).

- Dr. Ferd. Schmidt, Lehrer an d. höheren Bürgerschule zu Neuwied (702).

- Lic. Dr. Wold. Schmidt, Prof. d. Theol. an d. Univors. in Leipzig (620).

- Dr. A. Schmölders, Prof. an d. Univ. in Breslau (39).

- Erich von Schönberg auf Herzogswalde, Kgr. Sachsen (289).

- Dr. Eberhard Schradcr, Prof. der Theologie in Zürich (655).

- Dr. Paul Schröder, Dolmetscher bei d. K. Prcuss. Gesandtschaft in Con

stantinopcl (700).

- Dr. Fr. Schröring, Gymnasiallehrer in Wismar (306\

- Dr. Robert Schröter in Breslau (729).

- Dr. Schulte, Prof. in Paderborn (706*.

- Dr. Leo Schwabacher, Rabbiner in Odessa (337).

- Dr. G. Schwetschkc in Halle (73).

.- Dr. F. Romeo Seligmann, Docent d Gesch. d. Medicin in Wien (239V

- Emile Senart, aus Reims, Stud. orr. in Paris (681).

- Henry Sidgwick, Fellow of Trinity College in Cambridge (632).

- Dr. K. Siegfried, Prof. an d. K. Laudesschule zu Pforta (692).

- Dr. Leo Silberstein, Oberlehrer an d. israelit. Schule in Frankfurt

a. M. (368).

- Dr. Alb. So ein z. Z. in Damascus (661).

- Dr. J. G. Sommer, Prof. d. Theol. in Königsberg (303)

- Domh. Dr. Karl Somogyi in Pesth (731).

- Dr. F. Spiegel, Prof. d. morgenl. Spr. in Erlangen (50).

- Spoerlein, Pastor in Antwerpen (532).

- Dr. J. J. Stähelin, Prof. d Theol. in Basel (14).

- R. Steck, Prediger au d. reformirten Gemeinde in Dresden (,689).

- Lic. Dr. Heinr. Steiner, Professor d. Theologie in Heidelberg (640).

- Dr. C. Steinhardt, Prof. an d. Univ. in Halle (221).

- Dr. J. H. W. Steinnordh, Cand. theol., Lector der histor. Wissen

schaften am kön. Gymnasium in Linköping (447).

- Dr. Steinschneider, Lehrer in Berlin (175).

- Dr. Steinthal, Prof. d. vergl. Sprachwissenschaft an d. Universität in

Berlin (4241

- Dr. A. F. Stenzler, Prof. an d. Univ. in Breslau (41).

Herr Dr. Lud. von Stcphani Exe, kaiserj. russ. wirklicher Staatsrate und ordentl. Akademiker in St. Petersburg (63).

- Geh. Hofr. Dr. J. G. Sticke 1, Prof. d. morgen]. Sprachen in Jena (44).

- G. Stier, Director des Francisceums in Zerbst (304).

- Em. Kob. Stigeler in Keckingen, Aargau, Schweiz (746).

- Dr. F. A. Strauss, Prof. der Theol. u. Garnisonpred. in Berlin (295).

- Lic. Otto Strauss, Superintendent u. Pfarrer au der Sophienkirche in

Berlin (506).

- Victor von Strauss, Fürstl. Schauinburg-Lippcs-eher wirkl. Geh. Rath,

Exe. in Erlangen (719).

- Heinrich Edler v. Suchccki, k. k. Prof. der vergl. slav. Sprachkunde

an d. Jagelionischen Univ. in Krakau (53i>).

- Aron von Szilady, Reform. Pfarrer in Ilalas, Klein-Kumäuien (697).

- A. Tappehorn, Pfarrer in Vreden (Westphalen) (568). C. Ch. Tauchnitz. Buchhändler in Leipzig (238).

- Dr. Emilio Teza, ordentl. Prof. an d. Univ. in Pisa (444).

- T. Theodores, Prof. der oriental. Sprachen am Owen's College in

Manchester (624).

- F. Theremin, Pastor in Vandoeuvres (389).

- Dr. H. Thorbecke, Docent an d. Univ. in Heidelberg (603).

- W. Tiesenhausen, Collegienrath in St. Petersburg (262).

- Geh. Hofr. Dr. C. von Tischendorf, Prof. d. bibl. Palaeographie an der

Univ. in Leipzig 68).

- Nik. von Tornauw Exe, kais. russ. wirkl. Staatsrath und Oberpro

curator im dirigireuden Senat zu St. Petersburg (215).

- Dr. C. J. Tornberg, Prof. d. morgeul. Sprachen in Lund (79).

Dr. E. Trumpp, Diaconus in Pfullingen bei Reutlingen (Würtemberg) (403).
Dr. P. M. Tzschirncr, Privatgelehrter in Leipzig (282.

- Dr. C. W. F. Uhde, Prof. d. Chirurgie und Medicinalrath in Braun

schweig (291).

- Dr. J. Jacob Unger, Rabbiner in Iglau (Mähren) (650).

- J. J. Eh. Valeton, Prof. d. morgcnl. Spr. in Groningen (130). Herrn. Vamb^ry, Prof. an d. Univ. in Pesth (672).

- J. C. W. Vatke, Prof. an d. Univ. in Berlin (173).

- Lic. Dr. E. Vilmar, Prof. an d. Univers, in Greifswald (432).

- Dr. Willi. Volck, Staatsr. und Prof. d. morgenl. Spr. bei der theol.

Facultät in Dorpat (536).
Dr. Marinus Ant. Gysb. V o r s tm a n , Prediger in Leiden (345).

- G. Vortmann, Gcneral-Secretär der Azicnda assicuratrice iu Triest (243)

- Dr. J. A. Vullers, Prof. d. morgenl. Spr. in Giessen (386).

- Dr. A. Weber, Prof. an d. Univ. in Berlin (193).

Dr. G. Weil, Prof. d. morgenl. Sprachen in Heidelberg (28).

- Duucan H. Weir, Prof. in Glasgow (375).

- Dr. Weiss, Prof. d. Geschichte a. d. Univ. in Gratz (613).

- Dr. Aaron Weiss, Rabbiner in Erlau (Ungarn) (735).

- Dr. H. Weissenborn, Professor am kön. Gymnas. in Erfurt (505).

- Weljaminov-Sernov, K. Russ. Staats-Rath, Mitglied der kaiserl.

Akademie d. Wissenschaften in St. Petersburg (539).

- Dr. J. Wenig, Prof. d. bibl. Einleitung u. d. morgenl. Sprachen an d.

Univ. in Innsbruck (668).

- Dr. Joseph Werner in Frankfurt a M. (600).

- Dr. W. Wessely, Prof. des Österreich. Strafrechts in Prag (163).

- Dr. J. G. Wetzstein, kön. preuss. Consul, in Berlin (47).

- Dr. jur. Friedr. Herrn. Wex, Advokat in Hamburg (738).

- Dr. W. D. Whitney, Prof. am Tale College in New-Haven (366).

- Moritz Wickerhauser, Prof. d. morgenl. Spr. an der k. k. Orient.

Akademie und Prof. d. türk. Sprache am k. k. polytechnischen Institut in Wien (396).

Herr Rev. William W ick es, Professor, Prediger in Berlin (684).

- F. W. E. Wiedfeldt, Prediger in Kulifelde bei Salzwedel (404).

- Dr. K. Wieseler, Prof. d. Theol. in Grcifswald (100).

- Dr. Eug. Wilhelm, Gymnasiallehrer in Eisenach (744).

- Monier-W illiams, Professor des Sanskrit an der Univ. Oxford (629).

- Dr. W. O. Ernst Windisch, Docent an d. Univ. in Leipzig (737).

- Dr. Ludwig von Wolan Wolaii ski, Päbstlicher Geheiui-Kämuierer, z. Z.

in Münster i 71 (31.

- Dr. H. Wolff, Kabbiner in Gothenburg (263).

- Dr. Ph. Wolff, Stadtpfarrer in Kottweil (29).

- Kev. Charles H. H. Wright, M. A., C'baplan of Trinity Church in Bou

logne sur mer (553).

- Dr. William Wright, Assistaut keeper of the Manuscripts in the Brit.

Museum, in London (284).

- W. A. Wright, B. A., Trinity College, in Cambridge (556).

- Dr. Carl Aug Wünsche, Oberlehrer an d. Rathstöchterschule iu Dres

den (639).

- Dr. H. F. Wüstenfeld, Prof. und Bibliothekar au d. Univ. in Göttin

gen (13).

- Dr. H. F. Wuttko, Prof. d. histor. HUlf^Wissenschaften in Leipzig (118)

- Dr. J. Th. Zenker, Privatgelchrter in Leipzig (59).

- Dr. C. F. Zimmermann, Gymnasiallehrer in Basel (587).

Dr. Joseph Zingerle, Prof. des A. Bundes und der Orient. Sprachen in Trient (687).

- Dr. Pius Zi n geile, Subprior des Benedictinerstiftes Marienberg (Tirol)

(271).

- Dr. Herrn. Zschokke, K. K. Hofcaplan in Wien (714y.

- Dr. L. Z u n z , Semiuardirector in Berlin (70).

In die Stellung eines ordentlichen Mitgliedes sind eingetreten: Das Heine-Vei tel -Ephraim'sehe Beth ha -Midr a seh iu Berlin (543). Die Stadtbibliothek in Hamburg (667).

XXXV

Verzeichniss der auf Kosten der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft veröffentlichten Werke.

Zeitschrift der Deutschen morgenländisclien Gesellschaft. Herausgegeben von den Geschäftsführern. I —XXIII. Band. 1846 — 69. 92 ■?£ 20-A#r 1. 2 fy

20 ^ — n —xxi. k4^ Xxii. xxm k5^

Früher erschien und wurde später mit obiger Zeitschrift vereinigt: Jahresbericht der Deutschen morgenländisclien Gesellschaft für das Jahr 1845 und 1846 (Ister und 2ter Band;. 8. 1846—47. I.% 'Ob Jfy (1845. 20 Jfy 1846 1 jfc )

Register zum I. X. Band. 1858. 8. 1 \0 J^r

Da von Bd. 1—7. 9—18 der Zeitschrift nur noch eine geringe Anzahl von Exemplaren vorhanden ist, können diese nur noch zu dorn vollen Ladenpreis (4 $fa ) abgegeben werden. Band 8 und 19 können einzeln nicht mehr abgegeben werden, sondern nur bei Abnahme der gesummten Zeitschrift, und zwar auch diese nur noch zum vollen Ladenpreis (ä 4 fy. \ Einzelne Jahrgänge oder Hefte der zweiten Serie (Bd. XXI ff.) werden an die Mitglieder der Gesellschaft auf Verlangen unmittelbar von der Comm issionshandlung, F. A.Brockhaus in Leipzig, zur Hälfte des Preises abgegeben. Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes, herausgegeben von der Deutschen Morgenländisclien Gesellschaft. I. Band (in 5 NummerX 1859. 8. 6 fy. lOij^r (Für Mitglieder der D.M.G. 4 fy. 22*/, Jfy)

Die einzelnen Nummern unter folgenden besonderu Titeln:

Nr. 1. Mithra. Ein Beitrag zur Mythengeschichte des Orients von F. Wimlisehmann. 1857. 24 Jßr. (Für Mitglieder der D.M.G. 18 Jfy)

Nr. 2. AI Kiudi genannt der Philosoph der Araber". Ein Vorbild seiner Zeit und seines Volkes. Von Gst. Flügel. 1857. 16 .A^r 'Für Mitglieder der D.M.G. 12-A^r)

Nr. 3. Die fünf Gathäs oder Sammlungen von Liedern und Sprüchen Zarathustra's, seiner Jünger und Nachfolger. Herausgegeben, übersetzt und erläutert von Mt. Hauij. 1. Abtheilung: Die eiste Sammlung (Gäthä ahunavaiti) enthaltend. 1858. 2 fy (Für Mitgl. d. D.M.G. 1 fy. 15^)

Nr. 4. Ucber das Catrunjaya Mnhatmvam. Ein Beitrag zur Geschichte derJaina. Von A. Weber. l!-58. 1^. \bJfy-. (Für Mitgl.d.D.M.G. 1 % ZJfy)

Nr. 5. Ueber das Verhältniss des Textes der drei syrischen Briefe des Ignatius zu den übrigen Recensionen der Ignatianischen Literatur. Von Rch.AMb Lipsins. 1859. 1 9t,-. 15 Jtfr. (Für Mitgl. d. D.M.G. fy A.Jty) IL Band (in 5 Nummern). 1862. 8. Uli?.. 4 Jty. (Für Mitglieder d. D.M.G. 7 9tf. 18-A^)

Nr. 1. Hennae Pastor. Aethiopice primum edidit et Aethiopica latine vertit Anl. d'Abbaclie. 1860. 2 ty. (Für Mitglieder d. D.M.G. 1 fy 15-A^r)

Nr. 2. Die fünf Gathäs des Znrathustra. Herausgegeben, übersetzt u. erläutert von Mt. Hang. 2. Abtheilung: Die vier übrigen Sammlungen enthaltend. 1860. 2 jj>. (Für Mitglieder der DMG. 1 fy 16 Jty)

Nr. 3. Die Krone der Lebensbeschreibungen enthaltend die Classen der Hanefitcn von Zein-ad-din Kasim Ibn Kutlübugii. Zum ersten Mal herausgegeben und mit Anmerkungen und einem Index begleitet von (jrst. Flügel. 1862. 2 fy (Für Mitglieder der DMG 1 fy 15 Mfc)

Nr. 4. Die grammatischen Schulen der Araber. Nach den Quellen bearbeitet von Ost. Flügel. 1. Abtheilung: Die Schulen von Basra und Kufa und die gemischte Schule. 1862. 2 fy 4J$r. (FürMitgl. d.DMG. 1 ^ \%Jty)

Nr. 5. Kathä Sarit Sagara. Die Märchensninmlung des Somadeva. Buch VI. VII. VIII. Herausgegeben von Hm. Brockhaue. 1862. 2 J?t (Für Mitglieder der DMG. 1 ^ 15 Jfo)

—■ III. Band (in 4 Nummern). 1864. 8. 9 9$ (F«r Mitglieder der

DMG. 6 fy 22V,-A0r)

Nr. 1. Sse-schu , Schu-king, Schi-king in Mnndschuiseher Uebersetzung mit einem Mandschu-Deutschen Wörterbuch, herausgegeben von //. Conon von tler Gabelentz. 1 Heft. Text. 1864.3 fy (Für Mitgl. d. DMG. 2 .*& V^J^r.

« ZurückWeiter »