Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher
" Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, Ist wert, daß es zugrunde geht; Drum besser wär's, daß nichts entstünde, So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, Mein eigentliches Element. "
Faust - Seite 50
von Johann Wolfgang von Goethe - 1863
Vollansicht - Über dieses Buch

Paracelsus: Paracelsisten und Goethes Faust

Agnes Bartscherer - 1911 - 333 Seiten
...Widersacher verdient, zeigt er außer durch sein Handeln durch seine Selbstcharakteristik [V. 1338 ff.]: „Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, Ist wert, daß es zugrunde geht; Drum besser wär's, daß nichts entstünde. So ist denn alles, was ihr...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe-Jahrbuch, Band 22

Ludwig Geiger - 1901
...ist ein Lügner (7, 101), Betrüger (7, 181), Verführer (7, 197), Fliegenfürst (6, 21). Mephisto. So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, Mein eigentliches Element. Satan (8, 160) Nur in dem Verderben, nur in der Zerstörung Findet dies Herz voll Bitterkeit Lust....
Vollansicht - Über dieses Buch

Revue de théologie et de philosophie, Band 5

1917
...s'agir pour eux de prendre une position purement négative et anarchique. Il ya un esprit qui dit : Ich bin der Geist der stets verneint ! Und das mit Recht ; denn alles was entsteht Ist werth dass es zu Grunde geht ; Drum besser wâr's dass nichts entstûnde. (i) C'est là l'esprit de Méphistophélès...
Vollansicht - Über dieses Buch

La liberté humaine et controverses avec Eschenmayer

Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling, Bernard Gilson - 1988 - 272 Seiten
...ontologique du diable qu'exprime Méphistophélès dans la première partie du Faust de Goethe : « Ich bin der Geist der stets verneint, Und das mit Recht, denn alles was enststeht, Ist wert, dass es zugrunde geht; Drum besser wàr's, dass nichts entstUnde » ". L'intention...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch

Weltangst und Weltende: eine theologische Interpretation der Apokalyptik

Ulrich H. J. Körtner - 1988 - 428 Seiten
...steigt - die Dämme brechen"25. § 3 Periodische Weltuntergänge Mephisto bekennt in Goethes ,Faust': „Ich bin der Geist, der stets verneint!/ Und das mit Recht, denn alles, was besteht,/ Ist wert, daß es zugrunde geht;/ Drum besser wär's, daß nichts entstünde"26. Dieser ewige...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch

From Plataea to Potidaea: Studies in the History and Historiography of the ...

E. Badian - 1993 - 264 Seiten
...pursued here. APPENDIX On the Untenability of Some Arguments against a Peace with Persia in the 4605 BC Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn Alles, was entsteht, 1st werth, dafi es ztt Grunde geht; Drum besser war's, daft nichts entstunde. As far as scholarly publication...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch

The Witch's Kitchen: Freud, Faust, and the Transference

Sabine Prokhoris - 1995 - 195 Seiten
...1335-37, 1 33&~44 : Ein Teil von jener Kraß, l Die stets das Böse will und stets das Gute schafft. . . [Ich bin der Geist, der stets verneint! / Und das mit Recht:] denn alles, ivas entsteht, / Ist wert, daß es zugrunde geht; / [Drum besser war's, daß nichts entstünde.] 2....
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch

Goethes Werke

Johann Wolfgang von Goethe, Erich Trunz
...Böse will und stets das Gute schafft. FAUST. Was ist mit diesem Rätselwort gemeint? MEPHISTOPHELES. Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, Ist wert, daß es zugrunde geht; 134° Drum besser wär's, daß nichts entstünde. So ist denn alles, was...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch

Philosophische Wegweisung: Versionen und Perspektiven

Richard Wisser - 1996 - 472 Seiten
...direkt gegen Gott, sondern gegen die ewig rege, heilsam schaffende Kraft des Lebens (Vers 1 389 f.). »Ich bin der Geist der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, Ist wert, daß es zugrunde geht; Drum besser wär's, daß nichts entstünde. So ist denn alles, was ihr...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch

Mundus pessimus: Untersuchungen zum philosophischen Pessimismus Arthur ...

Andreas Dörpinghaus, Gerd-Günther Grau - 1997 - 178 Seiten
...Faust, Teil I, V. 1339 f.; vgl. auch W II, S. 658. 100 Die Stelle im Faust lautet: Mephistopheles: Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht, denn alles, was entsteht, Ist wert, daß es zugrunde geht; Drum besser wär's, daß nichts entstünde. So ist denn alles, was ihr...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen